Lupus-Erythematodes-Selbsthilfegruppe Darmstadt



Startseite   Berichte   Infomaterial   Geschichte   Tipps zur Gesundheitsreform
Lupus-Ratgeber   Neuigkeiten


E-Mail-Anfrage: Sonnenschutz - Heliocare-Kapseln?

19. Juli 2013

Neulich habe ich von einer Hautärztin den Hinweis auf "Heliocare Ultra Kapseln" bekommen - angeblich wirken sie bei einer Patientin mit Lupus. Ich nehme sie seit einigen Wochen und tatsächlich scheinen meine Hautreizungen weniger ausgepägt zu sein im zeitlichen Zusammenhang mit den Kapseln. Gibt es Erfahrungen mit diesem "Medikament" (Offiziell: Nahrungsergänzungsmittel)?


Antwort

Bisher kenne ich persönlich keine Betroffenen, die Heliocare Ultra Kapseln eingenommen haben.

Als Inhaltsstoffe von Heliocare Ultra D Kapseln werden auf der Seite https://www.dermedis-shop.de angegeben:

Polypodium Leucotomos Extrakt (480 mg),
Lutein (2 mg),
Vitamin C (20 mg)(L-Ascorbinsäure),
Lycopin (1 mg),
Vitamin D (5 µg) (Cholecalciferol),
Vitamin E (3 mg) (DL-alpha-tocopherylacetat),
Kapselhülle: Gelatine, Farbstoffe: rotes Eisenoxid, gelbes Eisenoxid, Titandioxid, blaues Indigotin

Zur Pflanze Polypodium Leucotomos (Goldtüpfelfarn) erscheint bei PubMed eine positive Studie neueren Datums und kein Negativbericht, https://www.ncbi.nlm.nih.gov. Die positive Studie ist ein Fallbericht eines Betroffenen mit SCLE und einer Basistherapie mit Hydroxychloroquin (Quensyl). Beschrieben wird dort nach 6 Monaten Quensyl ein 80%iger Rückgang der Hauterscheinungen. Dann wurde Polypodium leucotomos dazugegeben und nach 4 Monaten waren alle Hauterscheinungen verschwunden. D. h., ein positiver Effekt ist nicht auszuschließen, kann aber leicht auch vollständig dem Quensyl zugeschrieben werden.

Prof. Altmeyer beschreibt Polypodium leucotoms hier https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de.

In PubMed finden sich zu Lutein und Lycopin bzw. Lycopene und Lupus zwei Einträge, der eine mit der Frage, ob ein Bezug der Einnahme von Antioxidantien zum Auftreten eines Lupus besteht, https://www.ncbi.nlm.nih.gov. Es fand sich für beide Substanzen kein Effekt. Dazu wurde die große Nurses' Health Study ausgewertet, die sehr aussagekräftig ist, weil eine sehr große Patientenzahl eingeht.

In einer aktuellen Studie wurde ein positiver Einfluss von Lycopin auf die Mortalität bei Lupus gefunden, vgl. https://www.ncbi.nlm.nih.gov.

Der Inhaltsstoff Lycopin wird seit einigen Jahren im Internet unter Lupus-Betroffenen diskutiert, siehe https://www.rheuma-online.de und https://www.lupus-live.de. Von einer besonderen Wirkung bei Lupus wird dort nicht berichtet.

Von Vitamin C und Vitamin E ist mir kein besonderer positiver Effekt bei Lupus bekannt. Vitamin E wurde früher bei Rheuma diskutiert, das wurde aber wieder zurückgenommen.

Viele Grüße

D. Maxin

(Aktualisiert 9.7.17)



Alle Rechte vorbehalten.
© 2013, Dorothea Maxin, Darmstadt


Dies ist ein Erfahrungsbericht. Medizinische Informationen auf dieser Website stellen keine Empfehlungen dar und sind kein Ersatz für eine professionelle medizinische Versorgung. Bei gesundheitlichen Problemen sollte immer ein Arzt konsultiert werden.


(Diese Seite wurde am 23.11.2021 aktualisiert.)


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite https://www.disclaimer.de angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseite:
Dorothea Maxin, Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany - Kontakt