Rheuma-Liga Hessen e. V.
LE-Arbeitskreis Hessen
Lupus-Erythematodes-Selbsthilfegruppe Darmstadt



Rheuma-Liga Hessen e. V.


          

Startseite   Berichte   Infomaterial   Geschichte   Darmstädter Patientenforum  Tipps zur Gesundheitsreform
Lupus-Ratgeber   Neuigkeiten


Kollagenosen im Bild


Die Aufnahmen wurden der "Rheumatologischen Bilddatenbank, Merckle Rheumatologie visuell", 3. Auflage, mit freundlicher Genehmigung des Verlags entnommen.

Systematik rheumatischer Erkrankungen
Systematik rheumatischer Erkrankungen

Kollagenosen
Prof. Dr. Klaus Krüger, München

Hautlupus
Narbige Veränderungen bei discoidem LE
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Narbige Veränderungen bei discoidem LE

Systemischer Lupus erythematodes
Hautprobleme bei SLE
Schmetterlingserythem
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Schmetterlingserythem
Typische Befunde an der Haut bei systemischem Lupus erythematodes sind das Schmetterlingserythem, Sonnenlichtempfindlichkeit, und vaskulitische Veränderungen an Händen oder Füßen. Ulzerationen auf dem Boden einer Vaskulitis sind oft multipel an atypischen Lokalisationen und wirken wie ausgestanzt.
Vaskulitische Veränderungen der Hände bei SLE
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Vaskulitische Veränderungen der Hände bei SLE
Hautveränderungen nach Sonnenexposition
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Hautveränderungen nach Sonnenexposition
Hauteffloreszenzen bei systemischem Lupus erythematodes
Dr. Rieke Alten, Berlin

Massive Hauteffloreszenzen im Rahmen der Grunderkrankung
Erythem im Rahmen eines akuten Schubes bei SLE

Erythem im Rahmen eines akuten Schubes bei SLE
Prof. Dr. Klaus Krüger, München

Erythem im Rahmen eines akuten Schubes bei SLE
Livedo racemosa bei Antiphospholipid-Syndrom
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Livedo racemosa bei Antiphospholipid-Syndrom
Petechiale Blutungen
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Petechiale Blutungen
Vaskulitis am lateralen Fußrand
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Vaskulitis am lateralen Fußrand
Vaskulitis der Zehen bei SLE
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Vaskulitis der Zehen bei SLE

Gelenkprobleme bei SLE
Jaccoud-Arthropathie
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Jaccoud-Arthropathie bei SLE
Hüftkopfnekrose links, Coxarthrose rechts
Dr. Wolfgang W. Bolten, Wiesbaden

Hüftkopfnekrose links, Coxarthrose rechts
Humeruskopfnekrose bei Patient mit SLE unter Steroidtherapie

Humeruskopfnekrose - Detail
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Humeruskopfnekrose bei Patient mit SLE unter Steroidtherapie
Aseptische Knochennekrose des Metatarsalköpfchens III rechts

Aseptische Knochennekrose des Metatarsalköpfchens II rechts - Detail
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Aseptische Knochennekrose des Metatarsalköpfchens III rechts


Raynaud-Syndrom
Raynaud-Syndrom
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Das Raynaud-Syndrom ist gekennzeichnet durch anfallsweises Weißwerden von Fingern, vor allem bei Kälteexposition, manchmal auch in Kombination mit einer darauf folgenden lividen Verfärbung. In über 90 % liegen dem Raynaud-Syndrom Gefäßspasmen zugrunde (primäres Raynaud-Syndrom), die nicht zu kritischen Gewebsischämien führen. Beim sekundären Raynaud-Syndrom, dem verschiedene Erkrankungen zugrunde liegen können, können jedoch durchaus ulzerierende oder gangränöse Veränderungen auftreten.
Raynaud-Syndrom

Raynaud-Syndrom

Raynaud-Syndrom


Dr. Rieke Alten, Berlin

Das hier vorliegende Raynaud-Syndrom führte zur Diagnose eines SLE und konnte angiographisch gesichert werden.

Sjögren-Syndrom
Parotisschwellung
Prof. Dr. Bernhard Manger, Erlangen

Parotisschwellung
Charakteristisch für das Sjögren-Syndrom ist die Kombination aus Augentrockenheit, Mundtrockenheit und Arthralgien/Arthritiden. Durch eine lymphozytäre Infiltration von Tränen- und Speicheldrüsen kommt es zur verminderten Tränen- und Speichelproduktion. Die Drüsen können geschwollen sein. Die Speicheldrüsenveränderungen lassen sich mittels verschiedener bildgebender Verfahren (Sonographie, Szintigraphie, MRT) darstellen. Da Patienten mit Sjögren-Syndrom ein 44-fach erhöhtes Risiko für das Auftreten eines Non-Hodgkin-Lymphoms haben, sollte eine Einseitigkeit des Befunds Anlass zur weiteren intensiven Lymphomsuche sein.
Purpura-Vaskulitis
Prof. Dr. Klaus Krüger, München

Purpura-Vaskulitis mit Nachweis von Kryoglobulinen bei einem Patienten mit schwerem primärem Sjögren-Syndrom - wie bei dieser Konstellation häufig zu beobachten, weist der Patient auch eine schwere Mononeuritis multiplex auf.



Die Aufnahmen wurden der "Rheumatologischen Bilddatenbank, Merckle Rheumatologie visuell", 3. Auflage, mit freundlicher Genehmigung des Verlags entnommen.


(Diese Seite wurde am 29.9.2017 aktualisiert.)


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite http://www.disclaimer.de angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseite:
Dorothea Maxin, Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany - Kontakt